Chronik unserer Schule


das alte SchulgebäudeAm 2. Oktober 1882 beginnt die Geschichte unserer Schule. An diesem Tag wurde die protestantische Schule feierlich eingeweiht. Es besuchten damals etwa 200 Schüler die Schule. Das Schulhaus befand sich zu dieser Zeit noch in der Stadtmitte.

Bis Dezember 2014 befand sich im ehemaligen Schulhaus die Volkshochschule.

Der Namenspatron: Tobias Clausnitzer

Tobias ClausnitzerAm 20. Oktober 1953 wurde die Schule unbenannt und sie trägt seither den Namen „Clausnitzer Grundschule“. Damit soll die Erinnerung an die historische Persönlichkeit Tobias Clausnitzer lebendig gehalten werden.

Tobias Clausnitzer wurde 1619 in Annaberg geboren. Während des Dreißigjährigen Krieges war er als Feldprediger tätig und kam mit dem Einzug der schwedischen Truppen in die Stadt Weiden. Hier hielt er am Neujahrstag im Jahre 1649 vor dem Weidener Rathaus seine bis heute im Gedächtnis gebliebene Friedenspredigt.

1684 starb Tobias Clausnitzer – ein Mann, der die Geschichte der Stadt Weiden mitgeprägt hat. Drei Kirchenlieder, die aus seinen Händen stammen, sind heute noch in einem evangelischen Gesangsbuch erhalten geblieben.

Das neue Schulgebäude

Als das ehemalige Schulgebäude in der Sedanstraße für die modernen Anforderungen zu klein wurde, erfolgte im Oktober 1982 der Umzug in das neuerbaute Schulgebäude im Osten der Stadt. Das neue Schulhaus ermöglichte ganz andere Nutzungsmöglichkeiten und überzeugt bis heute durch ein großzügiges Schulgelände, eine offene, lichtdurchflutete Raumgestaltung sowie durch seine sehr günstige Lage im Grünen und seine Nähe zur Stadt.

Gegenwärtig ist die Clausnitzerschule eine Grundschule mit 7 Klassen und 150 Schülern.

Aktuelle Termine

<<Feb 2018>>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Newsletter