Gesundheitserziehung


Frühzeitig bei Kindern ein Bewusstsein für den eigenen Körper und ihre Gesundheit zu verankern, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Lehrphilosophie. Durch vielfältige Spiel- und Übungsformen sowie durch Aktionsprogramme werden Wahrnehmungsweisen sowie körperliche Fähigkeiten und Fertigkeiten von Schülerinnen und Schülern verbessert. Je mehr Sinne dabei angesprochen werden und Theorie in die Praxis umgesetzt wird, umso effektiver ist die Lernleistung bei Kindern. Die Clausnitzer Grundschule bietet verschiedene Aktionen an, um eine gesunde Lebensweise kindgerecht vermitteln zu können.

Schulfruchtprogramm

Auch in diesem Schuljahr können wir das Schulfruchtprogramm dank der tatkräftigen Unterstützung einiger Eltern und der Finanzierung durch die bayerische Staatsregierung fortsetzen. Ziel ist es, die Wertschätzung von Obst und Gemüse bei Kindern zu steigern. Der regelmäßige Umgang mit gesunden und natürlichen Lebensmitteln kann zu einem langfristig gesundheitsbewussten Ernährungsverhalten der Kinder beitragen.

Einmal pro Woche wird die Schule von Obst- und Gemüseanbau Steinhilber in Uchamühle mit Obst und Gemüse aus biologischem und regionalem Anbau beliefert. Ein „Schnippelteam“ unter Leitung von Frau Puff schneidet das Obst und Gemüse für alle Klassen auf. Wir wünschen den Kindern viele leckere und interessante Geschmackserlebnisse und freuen uns über diese neue Initiative.

Im Rahmen des Schulfruchtprogramms finden in diesem Schuljahr begleitend zu dem von der bayerischen Staatsregierung finanzierten und von der „Abokiste“ gelieferten Obst und Gemüseangebot zusätzliche Projekte statt:

  • Gesundes Frühstück und Pausenbrot als Unterrichtsthemen in allen Jahrgangsstufen ebenso als Elterninformation anlässlich der Schuleinschreibung.
  • Regelmäßige Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen wie  Leichtathletik, Schwimmen und Fußball
  • Teilnahme aller Schüler am Deutschen Sportabzeichen,
  • sportliche Arbeitsgemeinschaften wie Fußball, Ballspiele, Basketball, Tennis und Ausdauertraining

Schulfrühstück

Neben dem Schulfruchtprogramm bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern auch die Möglichkeit zu einem betreuten Schulfrühstück. Damit wollen wir nicht nur berufstätigen Eltern unter die Arme greifen, sondern den Kindern auch frühzeitig vermitteln, dass ein „gesunder Start in den Tag“ eine wichtige Grundlage für effektives Lernen und Leben darstellt.

Gemeinsame Mahlzeiten fördern nicht nur die soziale Identität der Kindern sondern auch das Bewusstsein für Lebensmittel und ihre Verwendung. Mehr Informationen zu unserem Schulfrühstück erfahren Sie hier.

Coaching Schulverpflegung

Unsere Schule ist für das Coaching Schulverpflegung 2017/18 der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern ausgewählt worden.

Mit dem Coaching werden Schulen, die ihre warme Mittagsverpflegung gesundheitsförderlich, wertgeschätzt, nachhaltig und ökonomisch gestalten möchten, über das gesamte Schuljahr von einem externen Schulverpflegungs-Coach unterstützt. Die speziell für dieses Angebot von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern geschulte Fachkraft begleitet und berät unsere Schule, erarbeitet gemeinsam mit der Schulfamilie ein individuelles Lösungskonzept für unsere Mittagsverpflegung und unterstützt uns bei dessen Umsetzung. Jeder kann sich einbringen und die Veränderungen mitgestalten. Erste Ansprechpartnerin dafür ist unsere Verpflegungsbeauftragte Frau Sabine Sommer.

Unser Schulverpflegungscoach:   Frau Angelika Meindl, Dipl. oec.troph., Weiden

Kontaktdaten Coach:

0961/ 4017187

Angelika.Meindl@gmx.de

Welches pädagogische Konzept steht hinter unserer Schulverpflegung?

Seit dem Jahre 2010 bieten wir an unserer Schule für die Kinder der Mittagsbetreuung ein warmes Mittagessen an. Hierbei haben wir in den letzten Jahren viel ausprobiert, geändert und verbessert. Des Weiteren besucht unser Team (Caterer, Küchenpersonal, Betreuer und Lehrer) regelmäßig Fortbildungen, um sich auf den neuesten Stand zu halten. In regelmäßigen Abständen treffen wir uns zu einer Feedbackrunde. Wir finden, dass das gemeinsame Essen  uns die Chance bietet, neue Wege des Schullebens zu beschreiten und dadurch die Beziehungen unter den Schülern, den Betreuungspersonen und den Lehrern neu zu gestalten.
“Die Bereitschaft, sich im späteren Leben vollwertig zu ernähren oder in die eigene Gesundheit zu investieren, hängt wesentlich auch von der schulischen Erfahrung ab.“ (1)
„Ausgewogen ernährte Kinder lernen besser. Mit einer quantitativ und qualitativ ausreichenden Energie- und Nährstoffversorgung können die Leistungen von Schülern und Schülerinnen gesteigert werden, denn Konzentrationsfähigkeit und Lernen basieren auf komplexen Stoffwechselprozessen, für die eine adäquate Nährstoffzufuhr notwendig ist.“ (2)
1/2 DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung, 3. Auflage 2011

Weitere Informationen über das Coaching Schulverpflegung erhalten Sie auch über www.schulverpflegung.bayern.de

Pressemitteilung

Pressemitteilung zum Abschluss

Bildergalerie

Urkundenverleihung3urkundenverleihungUrkundenverleihung 2

 

 

 

Aktuelle Termine

<<Okt 2018>>
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4